Streckenbeschreibung Hunburg-Marathon-Kirchhain

 

Charakteristik:

Beim Kirchhainer MTB-Marathon erwartet Dich ein schneller aber welliger ca.21 (4x auf der

Langstrecke) bzw.19km langer Rundkurs, auf dem es so gut wie nie „einfach nur geradeaus“

geht. Eine Runde hat ca.550bzw (Langstrecke) 485Hm, welche sich aus vielen kleinen

Steigungen zusammensetzen.

 

Verlauf:

Der Start erfolgt vor dem Parkplatz der Heinrich Weber Sporthalle in Kirchhain. Nach

wenigen Metern auf Asphalt, geht es nach dem Start direkt ins Gelände. Auf dem ersten

Wiesenweg, der auch gleich die ersten Höhenmeter bereithält, kann sich hier das Fahrerfeld

sortieren. Doch Vorsicht. Wer hier schon zu viel Druck macht bereut es an der nächsten

Steigung, die schon nach nur wenigen Tiefenmetern folgt. Oben angekommen, kurz

durchatmen und Konzentration für die erste Abfahrt hinunter in die Puppach. Hier ist es gut,

wenn Du deinen Platz gefunden hast, denn es folgt ein teilweise schmaler Trail in der Ebene.

Nachdem es aus der Puppach heraus wieder auf einen Forstweg geht, kannst Du hier auf

einem leichten Anstieg hoch zu Kreuzeiche wieder attackieren und dein Renntempo finden.

An der Kreuzeiche angekommen geht es flowig weiter auf einem schönen Bergabtrail

Richtung Emsdorf. . Nach kurzer Forststraße geht es in den nächsten Trail. Schön wellig, mit

Wurzeln und teilweise nur Handtuchbreit geht es Richtung Burgholz, wo oben angekommen

sich an der Grillhütte der Verpflegungspunkt befindet.

Weiter geht es auf einer Forststrasse , aber schon nach etwa einem Km geht es scharf rechts

in einen schmalen Naturweg. Vorbei am ewigen Weihnachtsbaum geht es auf einer

Forststrasse bergab Richtung Turm Burgholz.

Du kommst jetzt zum aufregendsten Teil der Strecke, dem Hunburg Trail. Hier erwarten dich

flowige Anlieger, coole Nortshore Elemente und jede Menge Adrenalin (nur Langstrecke

4x21km). Unten angekommen geht es weiter auf einer Forststraße zur nächsten Abfahrt

Richtung Hardtmühle.

Es folgt eine durchgehende etwas längere Asphaltsteigung. An einem Windrad rechts

abgebogen, kannst Du hier auf einem längeren Forstweg mit leichtem Gefälle nochmal

richtig Zug auf die Kette bringen. Mit Highspeed kommst Du wieder aus dem Wald. Doch ein

kleiner aber knackiger Anstieg hinauf zum Schützenhaus Kirchhain wartet noch auf Dich. Hier

vorbeigefahren kannst Du bereits den Zielbereich wieder sehen.

Zweiter Verpflegungspunkt im Zielbereich!

Viel Spaß und immer Kette rechts !!